Steuergerechtigkeit im Netz

Werbeabgabe Relikt vergangener Zeit

Werbung Wien

vor 1 Monat

Digitale Betriebsstätte statt Werbeabgabe 2.0!

Nachdem sich die EU-Staaten nicht auf eine gemeinsame, europaweite Steuer auf Online-Werbeerlöse einigen konnten, will die Bundesregierung auf nationaler Ebene aktiv werden. Das begrüßen wir. Denn multinationale Online-Konzerne wie Amazon, Facebook, Google & Co. erwirtschaften in Österreich mit Werbegeldern Millionengewinne, die allerdings nicht hier versteuert werden und auch nicht zur österreichischen Wertschöpfung beitragen. Heimische Medienunternehmen und Werbetreibende hingegen werden vom Staat doppelt zur Kasse gebeten: Wir zahlen auf Gewinne 25 Prozent Körperschaftssteuer und zusätzlich noch fünf Prozent Werbeabgabe auf Umsätze aus Radio-, TV- und Printwerbung. Abgesehen davon beschäftigt unsere Branche allein in Wien rund 13.000 Personen, samt dazugehörigen Lohnnebenkosten und Abgaben. Gegenüber großen Internetkonzernen sind wir also massiv benachteiligt. Eine gerechte Besteuerung ist das Gebot der Stunde und erfordert rasches und entschlossenes Handeln.

Gerechtigkeit und fairer Wettbewerb nur durch „Digitale Betriebsstätte“

Die Lösung liegt aber nicht in der absurden Idee der Einführung einer zusätzlichen Online-Werbeabgabe, wie es die Bundesregierung beabsichtigt. Dies würde eine Steuererhöhung bedeuten, eine reine KonsumentInnensteuer. Solange große Internetkonzerne nicht zur Versteuerung ihrer Gewinne in Österreich verpflichtet sind, entgehen dem Fiskus weiterhin viele Millionen Euro und die Ungerechtigkeit auf Kosten österreichischer Unternehmen bliebe bestehen.

Für eine faire und effektive Besteuerung von Online-Werbeerlösen braucht es die „Digitale Betriebsstätte“. Diese ermöglicht die Erfassung von Gewinnen von Internetkonzernen, auch wenn diese keine physische Betriebsstätte in Österreich haben, aber eine Online-Präsenz. So könnten tatsächlich alle Werbeerlöse gleichbehandelt werden, was einem fairen Wettbewerb guttun würde und unseren innovativen Betrieben in diesem Bereich enorm helfen würde.

Werbeabgabe gänzlich abschaffen!

Die Einführung der Digitalen Betriebsstätte ist ein dringendes Gebot der Zeit und muss rasch umgesetzt werden. Sie bringt mittelfristig pro Jahr deutlich mehr Einnahmen als die Werbeabgabe insgesamt – selbst wenn Klein- und Mittelbetriebe davon nicht betroffen wären, wofür wir uns einsetzen. Die Werbeabgabe als solche ist daher entbehrlich, standortschädlich und aus unserer Sicht unbedingt abzuschaffen. Sie ist ohnehin ein österreichisches Unikum – in keinem anderen EU-Staat gibt es eine solche Abgabe – und nicht mehr zeitgemäß.

Wir fordern die Bundesregierung und den Nationalrat auf, endlich für Steuergerechtigkeit zu sorgen, damit alle Werbemaßnahmen im Web den gleichen Wettbewerbsvoraussetzungen unterliegen. Ebenso appellieren wir an den Fachverband Werbung und Marktkommunikation, dieses Thema auf Basis dieser Forderungen zum Wohle der Betriebe umgehend ins Zentrum seiner Tätigkeiten zu rücken.

Werbung Wien

Mit rund 9.000 aktiven Mitgliedern, die in 14 Berufsgruppen tätig sind, ist die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien die stärkste im Fachverband. Sie setzt sich für Wiener Unternehmen der Werbe-, PR- und Kreativbranche gegenüber der Politik ein, fördert JungunternehmerInnen bei den ersten Schritten in der Selbständigkeit und unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen mit zahlreichen Service-, Beratungs- und Bildungsangeboten.

Kontakt

 

Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer Wien
Schwarzenbergplatz 14
1041 Wien | Österreich

T: +43 1 514 50 3791
F: +43 1 512 95 48 3796
E: werbungwien@wkw.at
I: http://www.wkw.at

Ihre Kontakte in der Fachgruppe


Mag. Werner Neudorfer

Fachgruppengeschäftsführer
T: +43 1 514 50 3790
E: werner.neudorfer@wkw.at

Verena Barusic
T: +43 1 514 50 3512
E: verena.barusic@wkw.at

Martina Doleschal
T: +43 1 514 50 3791
E: martina.doleschal@wkw.at

 

Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre VertreterInnen in der Fachgruppe


Marco Schreuder

Fachgruppenobmann

Dkkfm. Konrad Maric
Fachgruppenobmann-Stellvertreter

Mag. Birgit Kraft-Kinz
Fachgruppenobmann-Stellvertreterin

Vollständige Liste alle VertreterInnen anzeigen

 

Impressum & Datenschutz

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz
Werbung und Marktkommunikation, Fachgruppe Wien

Sitz

Adresse: Schwarzenbergplatz 14, 1041 Wien
T: +43 1 514 50 3791
F: +43 1 512 95 48 3796
E: werbungwien@wkw.at
I: http://werbungwien.at

Vertretungsbefugte Organe

Fachgruppenobmann: Marco Schreuder

Tätigkeitsbereich

Interessenvertretung sowie Information, Beratung und Unterstützung der jeweiligen
Mitglieder als gesetzliche Interessenvertretung.

Richtung der Webseite („Blattlinie“)

Förderung der Ziele des Tätigkeitsbereichs

Nutzung von Facebook-Plugins

Auf diesem Blog sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo und/oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir“). Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/ Wenn Sie diesen Blog besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Rechner und dem Facebook-Servern hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse diese Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte der Seite auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch dieser Seite Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Anbieter der Seite erhält keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch dieser Seite Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Nutzung von Cookies

Um den Funktionsumfang unserer Seite zu gewährleisten und die Nutzung komfortabler zu gestalten, verwenden wir so genannte „Cookies“. Mit Hilfe dieser „Cookies“ können bei dem Aufruf unserer Webseite Daten auf dem Rechner gespeichert werden. Es gibt die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf dem Rechner durch entsprechende Einstellungen im Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang eingeschränkt werden.

Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse, die jedoch vor dem Speichern mit der Methode _anonymizeIp() anonymisiert wird, so dass sie nicht mehr einem Anschluss zugeordnet werden kann) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Sie können der Erhebung der Daten durch Google-Analytics mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie ein Deaktivierungs-Add-on (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) für Ihren Browser installieren.