Von der Art- zur Zirkus-direktorin

Best Practice Case von Sabine Brauner

Werbung Wien

vor 1 Monat

Manchmal ist das Leben doch ein Wunschkonzert

Bereits seit 20 Jahren arbeitet die selbstständige Art Direktorin Sabine Brauner mit FM4 zusammen.

Einreicher: Sabine Brauner

Unternehmensgröße: EPU

Branchengruppe: Werbegrafikdesign

Auftraggeber: FM4

Kategorie / Leistung: Design, Imagekampagne

Für die Kampagne „FM4 – The Greatest Radioshow“ schlüpfte sie ausnahmsweise in die Rolle der Zirkusdirektorin und tauchte in die Bildwelt alter Zirkusplakate ein. Doch nicht nur aus diesem Grund war es für sie ein ganz besonderes Vorzeigeprojekt.

Teil 1: Organisatorisches

War das Projekt Ergebnis einer Gratis-Präsentation?
Nein.

Wie lange arbeiten Sie bereits mit dem Kunden zusammen?
Seit rund 20 Jahren gibt es eine regelmäßige Zusammenarbeit mit FM4.

War das Projekt gebrieft oder ist es Ergebnis proaktiven Engagements?
Es wurde zwar gebrieft, aber ich bekam nur ein sehr offenes Briefing. Die Idee entstand dann in laufender Zusammenarbeit mit FM4.

Wann wurde das Projekt konzipiert und umgesetzt?
2010/2011

 

Teil 2: Information über das Projekt

Was war die Aufgabe?
Die Aufgabenstellung war, wie bereits erwähnt, sehr offen. Grundsätzlich ging es um Konzept und Entwicklung einer Image-Kampagne für FM4. Schrittweise und in laufender Zusammenarbeit mit dem Kunden haben wir daraus dann eine Kampagne im Look und Feel alter Zirkus-Plakate entwickelt. Das Ganze wurde dann unter dem Titel „FM4 – The Greatest Radio Show“ präsentiert. Die Idee dahinter war die Darstellung von FM4 als „Freakshow“, die österreichischen Acts abseits des Mainstreams eine Bühne gibt.

Was war die Herausforderung?
Eine Challenge war mit Sicherheit die Koordination der vielen verschiedenen Menschen, die an dem Projekt mitgewirkt haben. Das hat aber super funktioniert, da auf allen Seiten gegenseitiges Vertrauen herrschte.

Was war die Lösung?
Ich war begeistert von der Idee, ein Thema, das es eigentlich schon gibt, nämlich das Konzept des Zirkus, in einer neuen Form zu twisten und auf die aktuelle Situation umzulegen. Eine Besonderheit an dem Projekt ist mit Sicherheit auch die aufwendige Umsetzung von Bernd Preiml und Milos Koptak. Eine Auswahl österreichischer Acts wurden in klassischen Zirkus-Situationen geshootet. Sie standen zum Beispiel als Magier, Wahrsager oder Artisten vor der Linse und wurden anschließend nachillustriert, um das Ganze wie ein Vintage-Zirkusplakat aussehen zu lassen.

Was war Ihre Leistung?
Ich war zuständig für Konzept und Art Direction, sowie die Koordination zwischen den verschiedenen Parteien, die ebenfalls am Projekt beteiligt waren. Die Kampagne lief über ein Jahr, enthielt insgesamt sechs Sujets und war außerdem in Form von Kinospots, Inseraten, On Air und durch die Gestaltung einer Straßenbahn zu sehen.

 

Teil 3: Wertschätzung

Warum möchten Sie uns von diesem Projekt erzählen?
Das Projekt ist mir besonders in Erinnerung geblieben, weil die Zusammenarbeit zwischen allen, die an dem Projekt beteiligt waren, ausgesprochen gut funktioniert hat. Das waren konkret: Bernd Preiml (Fotografie), Milos Koptak (Illustrationen) und die Typejockeys (Typografie). Und obwohl so viele verschiedene Menschen mitgearbeitet haben, erschien am Ende alles wie aus einem Guss.

Welche Folgen hatte das Projekt für Sie?
Durch die flüssige Abwicklung des Projekts herrschte auf allen Seiten Zufriedenheit. Das hat sich dann auch mit zwei CCA-Veneres bezahlt gemacht.

Welche Folgen hatte das Projekt für Ihren Kunden?
FM4 war mit der Kampagne sehr zufrieden und wir arbeiten nach wie vor gerne zusammen.

Haben Sie bei diesem Projekt gemeinsam mit Ihrem Kunden etwas Neues gewagt?
Die auffällige Gestaltung und die größtenteils analoge Umsetzung der Zirkus-Sujets war mit Sicherheit etwas Besonderes. FM4 war von Anfang an begeistert von der Idee und hat somit natürlich auch die Realisierung möglich gemacht.

Herrscht gegenseitiges Vertrauen?
Auf jeden Fall! Ich hatte während der Zusammenarbeit immer das Gefühl, dass der Kunde mir vertraut, und umgekehrt. Gleichzeitig hatte ich auch volles Vertrauen in alle anderen, die am Projekt beteiligt waren.

 

Teil 4: Kampagnensujets

Gutes Design ist mehr Wert

 

Werbung Wien

Die Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Wien ist mit rund 9.000 Mitgliedern, die in 14 Berufsgruppen tätig sind, eine der größten Interessenvertretungen Österreichs. Sie setzt sich für Wiener Unternehmen der Werbe, PR- und Eventbranche gegenüber der Politik ein, fördert JungunternehmerInnen bei den ersten Schritten in der Selbständigkeit und unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen mit zahlreichen Service- und Beratungsangeboten.

Kontakt

 

Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation
Wirtschaftskammer Wien
Schwarzenbergplatz 14
1041 Wien | Österreich

T: +43 1 514 50 3791
F: +43 1 512 95 48 3796
E: werbungwien@wkw.at
I: http://www.wkw.at

Ihre Kontakte in der Fachgruppe


Mag. Werner Neudorfer

Fachgruppengeschäftsführer
T: +43 1 514 50 3790
E: werner.neudorfer@wkw.at

Verena Barusic
T: +43 1 514 50 3512
E: verena.barusic@wkw.at

Martina Doleschal
T: +43 1 514 50 3791
E: martina.doleschal@wkw.at

 

Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Ihre VertreterInnen in der Fachgruppe


Marco Schreuder

Fachgruppenobmann

Dkkfm. Konrad Maric
Fachgruppenobmann-Stellvertreter

Mag. Birgit Kraft-Kinz
Fachgruppenobmann-Stellvertreterin

Vollständige Liste alle VertreterInnen anzeigen

 

Impressum & Datenschutz

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz
Werbung und Marktkommunikation, Fachgruppe Wien

Sitz

Adresse: Schwarzenbergplatz 14, 1041 Wien
T: +43 1 514 50 3791
F: +43 1 512 95 48 3796
E: werbungwien@wkw.at
I: http://werbungwien.at

Vertretungsbefugte Organe

Fachgruppenobmann: Marco Schreuder

Tätigkeitsbereich

Interessenvertretung sowie Information, Beratung und Unterstützung der jeweiligen
Mitglieder als gesetzliche Interessenvertretung.

Richtung der Webseite („Blattlinie“)

Förderung der Ziele des Tätigkeitsbereichs

Nutzung von Facebook-Plugins

Auf diesem Blog sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo und/oder dem “Like-Button” (“Gefällt mir“). Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/ Wenn Sie diesen Blog besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Rechner und dem Facebook-Servern hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse diese Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte der Seite auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch dieser Seite Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Der Anbieter der Seite erhält keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch dieser Seite Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Nutzung von Cookies

Um den Funktionsumfang unserer Seite zu gewährleisten und die Nutzung komfortabler zu gestalten, verwenden wir so genannte „Cookies“. Mit Hilfe dieser „Cookies“ können bei dem Aufruf unserer Webseite Daten auf dem Rechner gespeichert werden. Es gibt die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf dem Rechner durch entsprechende Einstellungen im Browser zu verhindern. Hierdurch könnte allerdings der Funktionsumfang eingeschränkt werden.

Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse, die jedoch vor dem Speichern mit der Methode _anonymizeIp() anonymisiert wird, so dass sie nicht mehr einem Anschluss zugeordnet werden kann) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Sie können der Erhebung der Daten durch Google-Analytics mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie ein Deaktivierungs-Add-on (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) für Ihren Browser installieren.